Fiktive Wirklichkeit - LH2 Contemporary

Fiktive Wirklichkeit

28.03.- 27.05.2018

 

Annett Zinsmeister arbeitet an der Schnittstelle von Kunst, Architektur und Medientheorie. Ausgangspunkt ihrer Werke sind häufig Fotografien von Architekturelementen wie zum Beispiel Fassaden von Plattenbauten. Diese dokumentarischen Fotografien benutzt die Künstlerin als Module, aus welchen sie neue Raumsituationen konstruiert. Vom Fassadenbild zur Tapete und von der Tapete zur Installation erobern die Werke neue Räume: Bestehende Räume werden real oder virtuell auskleidet und in immersive und begehbare Installationen transformiert. So entstehen reale und zugleich fiktive Räume, in denen ein Innen und Außen, ein Oben und Unten nicht mehr zu unterscheiden ist.

Informationen zur Künstlerin: www.annett-zinsmeister.de